Weißbauchigel baden

Etwa alle 8 bis 12 Wochen kann man einen Weißbauchigel durchaus baden.

 

 

Anmerkung:

Einige Igelhalter behaupten, das Baden würde nicht der Natur des Igels entsprechen und darum sollte es vermieden werden.

 

Dabei wird wohl völlig ignoriert, dass unser Igel in einem Terrarium lebt, wo er nicht durch Regen, nasses Gras oder Gebüsch streifen, oder Gewässer überqueren kann, wie er es in Freiheit tut.

 

Den Ratschlag, das Tier mit nassen Tüchern abzureiben, lehne ich persönlich grundsätzlich ab, da Schmutz und Bakterien durch Abreiben verteilt werden und es dadurch zu Pilzinfektionen und Hautkrankheiten kommen kann.

Das Abreiben ist nicht nur unhygienisch, sondern bedeutet auch mehr Stress als das Baden.

Mit Sicherheit reagieren die einzelnen Tiere unterschiedlich gestresst. Sie, als Halter müssen herausfinden, was für Ihren Igel die bessere Variante ist.

 

 

Man kann Katzen- oder Babyshampoo verwenden.

Dazu wird das Tier in eine mit warmem Wasser (etwa 5-7 cm hoch) gefüllte Spülschüssel gesetzt und mit einem Glas Wasser übergossen. (Nicht über Kopf gießen) Zusätzlich kann man mit einer weichen Zahnbürste die Stacheln reinigen.

Wenn man Shampoo verwendet, muss mit klarem Wasser gut nachgespült werden.

Das Baden ist gut für die Hygiene des Tieres, aber auch für die soziale Bindung zwischen Tier und Halter, soweit dies bei Igel möglich ist. 

 

Igel ins Wasser setzen
Igel ins Wasser setzen
Mit Wasser übergießen und bürsten
Mit Wasser übergießen und bürsten
Erneut mit Wasser übergießen
Erneut mit Wasser übergießen

 

 

 

Nach dem Baden trocknen

Erst mit einem Handtuch vorsichtig trockenreiben, dann etwa 30-40 Minuten an einen warmen Platz stellen.

Herausnehmen
Herausnehmen
Mit Handtuch trockentupfen
Mit Handtuch trockentupfen
In Wäschekorb legen und ausruhen lassen
In Wäschekorb legen und ausruhen lassen
Wäschekorb mit Badetuch und Heizofen, ca 30-40 Minuten Trockenzeit
Wäschekorb mit Badetuch und Heizofen, ca 30-40 Minuten Trockenzeit

Beispielvideo Igel baden