Fragen über Weißbauchigel



Beißen Weißbauchigel?

 

Ja, aber instinktiv und nicht zur Verteidigung. Wenn man mit dem Finger vor dem Gesicht herumwedelt, oder seine Aufmerksamkeit auf einen Gegenstand lenkt, indem man ihn hin- und herbewegt, dann wird der Jagdtrieb geweckt.

Auch wenn ein Igel etwas untersucht, kann es passieren, dass er eine Kostprobe machen möchte und zubeißt.

 


Mein Igel sondert grünen Kot ab, was hat das zu bedeuten?

 

Wenn sich die Exkremente beim Weißbauchigel grün färben, dann kommt das von der Galle.

 

Eventuelle Auslöser:

  • Futterumstellung
  • Verzehr von Obst
  • Stress
  • Zu viel Feuchtfutter, erkennbar am dünnen Stuhlgang
  • Zu wenig Feuchtfutter, erkennbar am festen, trockenen Stuhlgang

 

Grüner Kot ist weiter nicht schlimm, wenn es nicht länger als einen Tag anhält.

 

Verdacht auf Innenparasiten:

Hält es länger als einen Tag an, trotz, dass das Futter nicht umgestellt wurde und trotz, dass der Igel keinen Stress hatte, dann sollte man einen Tierarzt aufsuchen, weil dann Verdacht auf Innenparasiten besteht.

 

Wurden keine Innenparasiten festgestellt?

  • Ist das Terrarium artgerecht eingerichtet und frei von Schadstoffen und giftigen Pflanzen?
  • Hat das Terrarium einen ruhigen Stellplatz?
  • Stimmt die Temperierung?
  • Gibt es Stress durch Artgenossen oder sonstige negative Einflüsse?
  • Wurden Milchprodukte verfüttert?
  • Wird zu viel Obst oder zuckerhaltige Nahrung verabreicht?
  • Wurden Trauben verfüttert?
  • Gibt es genug Rückzugs- und Versteckmöglichkeiten
  • Hat das Tier genügend Bewegung und Auslauf? (1-3 Kilometer am Tag/Laufrad oder Laufteller)
  • Werden die Näpfe täglich gründlich gereinigt?
  • Ist die Behausung frei von Reinigungsmitteln und Giftstoffen?
  • Werden Terrarium und Einrichtung regelmäßig gereinigt?
  • Wird zuckerfreies Frischfutter und Trockenfutter bereitgestellt?
  • Hat das Terrarium die empfohlene Mindestgröße von Breite 120 cm x Höhe 50 cm x Tiefe 60 cm?

 

Falls Sie die Ursache nicht finden, lassen Sie es uns gemeinsam versuchen und nutzen Sie das spezielle Formular:

Anfrage Grüner Kot

 

 

 


Riechen Weißbauchigel?

 

Igel selbst, riechen seltsamerweise nicht. Vielleicht liegt es daran, dass sie zur Körperhygiene ein Sandbad nehmen und sich auch sonst ausgiebig mit der Zunge waschen.

Igelkot hingegen riecht, was auch ein gutes Zeichen für die richtige Ernährung ist. Igel sind Fleischfresser und je mehr Eiweiß sich in der Nahrung befindet, desto strenger wird der Kotgeruch.

 

Wenn der Igel sein Geschäft erledigt hat und man es gleich entfernt, stallt das keinerlei Probleme der Geruchsbelästigung dar. Meist vergräbt der Igel sein Geschäft selbst in seiner Toilette(Schüssel mit Naturkatzenstreu), was dann auch wiederum den Geruch abmildert.

Die empfindliche Igelnase riecht etwa zehn mal so stark wie eine Menschennase, was bedeutet, dass es auch für den Igel störend ist, wenn sich in seiner Umgebung Gerüche verbreiten.

 


Muss man einem Weißbauchigel die Krallen schneiden?

 

Ja, aber nur vorne, denn wenn die Krallen zu lang sind, dann wachsen sie krumm und können sich entzünden. Die hinteren Krallen benötigt der Igel um sich zu kratzen.

Es müssen 3-5 mm stehen bleiben, weil man ansonsten Blutgefäße verletzen kann, die sich durch die Krallen ziehen.

  • Krallen schneidet man besser zu zweit.
  • Am Besten eignet sich dazu ein Nagelclip.
  • Die Krallen werden weicher, wenn man den Igel vorher badet.

 

So wird's gemacht:

  • Person 1 nimmt den Igel hoch, dass der Rücken auf den Handflächen liegt, klemmt die Ärmchen zwischen Mittel- und Zeigefinger.
  • Person 2 schneidet die Krallen.
  • Anschließend gibt es Leckerlies oder etwas Obst als Belohnung.

 


Igel kratzt sich

Nach und vor dem Schlafen kratzt sich ein Igel instinktiv. Daran erkennt man, wenn er müde ist oder ausgeschlafen hat.

In der Natur dient dieser Instinkt dazu, sich vor und nach dem Schlafen von Parasiten zu befreien.

 

Wird das Kratzen jedoch übermäßig, dann können folgende Ursachen der Grund sein:

  • Bevorstehender Stachelwechsel(gibt es nur im Herbst)
  • Mangelnde Körperhygiene(eventuell durch fehlendes oder verschmutztes Sandbad)
  • Giftig-reizende Einrichtungsgegenstände
  • Giftig-reizende Materialien im Terrarium verbaut
  • Zu trockene Luft im Terrarium, was die Milbenbildung fördert
  • Zu feuchte Luft im Terrarium, was die Pilzbildung fördert
  • Reizendes Reinigungsmittel

Was kann man dagegen tun?

  • Igel baden, um den Juckreiz zu lindern
  • Igel ein sauberes Sandbad anbieten
  • Gegenstände und Materialien auf Geruch überprüfen
  • Bei zu trockender Luft auf Holzspäne als Einstreu verzichten, eventuell Echtpflanzen reinstellen.
  • Bei zu feuchter Luft auf Echtpflanzen verzichten
  • Terrarium mit einem neutralen Reiniger auswaschen

   


Kann man Weißbauchigel kastrieren?

Weißbauchigel werden definitiv nicht kastriert.

 

  • Ein kastrierter Igel benötigt spezielles Futter, das das Futterangebot für Weißbauchigel sowieso schon sehr dürftig ist, ist von einer Kastrierung des Igels unbedingt abzuraten.

 

  • Weißbauchigel müssen nicht kastriert werden, weil sie in der Regel sehr verträgliche Tiere sind, sich untereinander dulden. Voraussetzung ist die angemessene Größe des Terrariums(120 cm x 60 cm x 60 cm für 1-2 Tiere) und geeignete Rückzugmöglichkeiten.

 

  • Bei Haltung von mehreren Tieren empfiehlt es sich, nach Geschlechtern zu trennen.

 

  • Weißbauchigel sind in der Natur Einzelgänger und können sehr gut alleine gehalten werden. Dadurch entwickelt sich der soziale Bezug zum Halter ausgeprägter als in der Mehrtierhaltung.


Leserfragen

Sie haben auf der Webseite keine Antwort auf Ihre Frage gefunden?

Dann stellen Sie doch hier bitte Ihre Frage.

 

Wichtig:

Wenn Sie nach 3 Tagen noch keine Antwort erhalten haben, schreiben Sie mir bitte eine Nachricht, da die Benachrichtigungsfunktion über die Webseite leider nicht richtig funktioniert.

Kommentare: 54
  • #54

    Philipp (Mittwoch, 17 Mai 2017 01:19)

    Hallo.
    Habe am Montag meinen ersten Igel bekommen. Nach 2h anstrengender Fahrt setzten wir den Igel von der Transportbox in das Terrarium. Bis Dienstag morgen rannte er dann darin rum aß und trank was und verkroch sich anschließend in sein Häuschen und hat das Stroh davor geschoben. Nun ist er aber nichtmehr rausgekommen, man hört ihn zwar leicht Knurren (als ich an das Stroh kam) aber sonst nichts. Da er auf einem Auge blind ist mach uch mir vllt auch nur etwas zuviel Sorgen, aber ist das normal wenn er mal eine Nacht nicht aus seinem Häuschen kommt?

  • #53

    Igelpflege (Donnerstag, 16 Februar 2017 09:21)

    Hallo liebe Alina,
    vielen Dank für die Fragen.

    1) Das Terrarium vor die Heizung zu stellen, ist eine gute Idee. Dass die Luft nicht zu trocken wird, dafür gibt es dann die Pflanzen. Die Luftfeuchte wird durch das Holz des Terrariums reguliert. Außerdem auch durch die Holzspäne, die du als Füllung benutzen möchtest. Beim Geruch des Kots dürfte es keinen Unterschied machen.

    2) Die Belüftungen würde ich vorne oder seitlich anbringen und mit Abstreifgittern aus Kunststoff sichern, die man zum Streichen verwendet und in jedem Baumarkt bekommt. Der Kunststoff hat den Vorteil, dass man das Gitter mit einer Gartenschere auf die passende Größe schneiden kann.

    3) Das Wachstuch hatte ich längst durch PVC-Belag ersetzt und es hat nur den Sinn, dass keine Feuchtigkeit ins Holz eindringen kann. Wenn der Boden durch Lack versiegelt ist, brauchst du eigentlich keinen zusätzlichen Schutz.

    4) Wie oben erwähnt, wird die Luftfeuchte, die durch die Pflanzen entsteht, durch die Holzspäne und den Holzkorpus des Terrariums reguliert. Weil das Terrarium gut belüftet ist, dürfte es eigentlich nicht zu einer Stauung der Feuchtigkeit kommen.

    Vielen Dank für das Lob für die Seite.
    Für weitere Fragen stehe ich immer wieder gerne bereit.

  • #52

    alina nowak (Mittwoch, 15 Februar 2017 22:43)

    Hallo liebes igelpflege Team,
    ich hätte auch einige fragen, die Ihr/Du mir evtl bentwortung koenntet...
    1) habe einen Platz fürs terrarium gefunden, im wohnzimmer, jedoch ist dieser genau vor einer heizung. jetzt frage ich mich ob es gut ist, da ich die heizung an machen kann und so die waerme mit erzeugen könnte. Oder eher schlecht da es da durch evtl trockener im terrarium wird? Und riecht der kot da durch strenger?
    2.) wenn man ja ein neues terrarium kauft sind dort zu wenig belueftungen.. man soll ja dann selbst noch welche reinziehen (1000mm) aber mit was verdeckt man diese dann? Und wenn ich die heizung da hinter habe ging das dann auch hinter oder lieber vorne?
    3.) und habe gelesen sie benutzen ein wachstuch im terra? kann ich dieses mit holspaenen kombinieren?
    4.) und pflanzen? habe so viele unterschiedliche Meinungen gelesen.. Geldbaum und Bootspflanze sind ja ungiftig.. aber könnte da durch evtl zu home feuchtigkeit entstehen im terra?

    würde mir wirklich helfen, wenn Sie Antworten :) danke schonmal im voraus und auch für diese tolle hilfreiche seite!

  • #51

    Igelpflege (Freitag, 16 Dezember 2016 22:09)

    Hallo Katrin,
    vielen Dank für die Frage. Leider verlieren Igel beim Laufen ständig Kot. Wenn aber ein Sandbad bereitsteht, an das das Tier gewöhnt ist, wird es dies bevorzugt aufsuchen. Das ist aber auch von Tier zu Tier unterschiedlich und darauf würde ich mich auch nicht verlassen. Wenn dein Fußboden abwaschbar ist, kannst du es riskieren. Bei Teppichboden würde ich es lieber nicht machen. Kot von Fleisch oder Insektenfressern riecht im Gegensatz zu Kot von Hasen oder Meerschweinchen sehr unangenehm.

  • #50

    Katrin (Freitag, 16 Dezember 2016 20:51)

    Hallo, wir überlegen uns zwei Igelweibchen zu holen und ich konnte leider niergends finden, wie häufig die Igelchen auf Toilette müssen.
    Hintergrund: Können sie frei in der Wohnung laufen oder müssen sie währenddessen häufig, wie zb. Hasen oder Meerschweinchen.

    Liebe Grüße, Kartrin

  • #49

    Igelpflege (Sonntag, 01 Mai 2016 12:58)

    Hallo liebe Doreen,
    ja, das kann durchaus sein, denn Igel können beim Träumen zappeln, fauchen, quieken und sogar schreien. :-) Oft hoffe ich, dass mein Igel nichts Schlimmes über mich träumt, dass er mich danach vielleicht nicht mehr mag, weil er denkt, es wäre wirklich passiert. :-)

  • #48

    Doreen (Sonntag, 01 Mai 2016 12:20)

    Hallo!Ich hab viel über Igelgeräusche u.s.w.gelesen aber ist alles nicht so wie ich heute hörte.Für einige Sekunden war wie wir es deuten würden wie ein quaken zu hören.Es war klar.deutlich und laut.Ist es vielleicht ein Reaktion im Schlaf?
    LG Doreen

  • #47

    Igelpflege (Mittwoch, 27 April 2016 09:56)

    Hallo Verena,
    wie warm eine 60 Wattlampe wird, kann man so nicht sagen, weil es auf die Umgebungstemperatur und auf die Isolation des Terrariums ankommt. Eine 60 Wattlampe sollte ausreichend sein. Hiermit lässt sich ja eine punktuelle Wärmezone erreichen. Die Temperaturen dürfen 18 Grad nicht unterschreiten und 26 Grad wären als Höchsttemperatur perfekt. Demnach kannst du nachts bis auf 19 Grad absenken und am Tag 22 bis 26 Grad heizen.

  • #46

    Verena (Mittwoch, 27 April 2016 07:36)

    Hallo mal eine frage ich hol mir einen weißbauchigel afrikanischen das Terra ist 150x60x60 groß welche keramiklampe würde von der Watt Anzahl reichen? Und wie warm wird eine 60watt Lampe?  ich habe mir noch ein Thermometer controll pro 2 gekauft 
    Wie warm darf er es den haben Tags und nachtsüber

    MfG

  • #45

    Igelpflege (Montag, 07 März 2016 18:17)

    Hallo Seba,
    ich vermute, deine Frage lautet, wie lange Igel leben.

    Im Durchschnitt werden Igel zwischen 3 und 5 Jahren alt.
    In seltenen Fällen können Igel bis zu 7 Jahre alt werden.

    Es kommt auf die Ernährung und auf die Gene an.

  • #44

    seba (Montag, 07 März 2016 17:03)

    wi langen lieb igel

  • #43

    Conny (Donnerstag, 22 Oktober 2015 22:28)

    Hallo
    ich bekam am 8.10 eine Igeldame. Gewicht da 250g nun hab ich sie am 18.10 gewogen und sie hatte 350g. Schläft nun viel nufft mehr bzw faucht. Ist fülliger. Geboren im Juli 2015. Nun wollte ich wissen ob sie eventuell trächtig ist. Sie lebt bei mir mit ihrer Schwester. Hab direkt geguckt obs auch wirklich 2 Damen sind als ich das Gewicht sah. Bitte um Hilfe.

  • #42

    Barbie (Freitag, 09 Oktober 2015 15:13)

    Darf ich fragen, ich hab meinem Igel dieses Antiparasitikum gekauft. Angeblich kann man das auch für Igel verwenden. Stimmt das? Aber angeblich nur 1 Tropfen und keine ganze Tube. Ich will ihm nicht schädigen, also wollte ich mich beraten lassen. Er ist über 4 Monate alt, und angeblich soll man ihn jede 4 Monate Antiparasitikum geben. https://www.fressnapf.de/p/bob-martin-spot-on-fuer-katzen-und-katzenjunge-ab-12-wochen

  • #41

    Oliver (Dienstag, 30 Dezember 2014 17:56)

    Hallo!
    Wir haben seit einer Woche eine 9 Wochen alte Igeldame bei uns wohnen. Sie hat ein geräumiges 2-stöckiges Terrarium mit zwei Häuschen, einer Wippe und einem Laufrad. Noch ist sie äußerst ängstlich, wenn sich jemand im Zimmer befindet oder das Licht angeht. Sie frisst aber brav ihren Napf (wir wechseln Baby-Katzentrockenfutter von Whiskas mit gekochtem Hühnerfilet) und ihr Kot sieht normal aus.

    Meine Fragen:
    1) Wenn wir sie abends (nach 8 oder 9 Uhr) wecken und herausnehmen und auf uns herumkrabbeln lassen (oder auf Decken) ist sie sofort sehr umtriebig und erkundet alles. Jedoch setzt sie dabei sofort Kot ab. Kann das noch angstbegründet sein oder ist das das normale Kotabsetzen beim Laufen?
    2) Muss man tunlichst immer warten, bis sie von selber munter wird, bevor wir sie herausnehmen (dies geschieht meist nicht vor 10 halb 11) oder kann man sie daran gewöhnen, dass sie immer um 7 geweckt und herausgenommen wird?
    3) Tritt die Winterruhe, bei der sie etwas träger wird und mehr schläft, auch dann ein, wenn das Terrarium gut geheizt ist und viele dunkle Unterschlüpfe bietet? Woran spürt ein Igel, dass es Dezember ist, woran orientiert sie sein Organismus?
    Dies ist insbesondere wichtig zu wissen, da wir sie ja jetzt Ende Dezember übernommen haben.

    Vielen Dank für eure informative Seite!
    Lg Oliver

  • #40

    Jan (Dienstag, 09 Dezember 2014 20:16)

    Hallo,

    Ich wollte fragen ob es denn meinem Weißbauchigel Klein-Samu stört wenn ich ihn bei Licht laufen lassen, da Weißbauchigel ja eigentlich nachtaktive Tiere sind und sich doch dementsprechend in der Nacht wohler fühlen oder ?
    Ich hab ihn bisher immer bei sehr gedämmten Licht laufen lassen, weil ich mir nicht sicher war.

    MfG, Jan

  • #39

    Claudia (Donnerstag, 06 November 2014 12:23)

    Hallo
    Ich bin gerade dabei mein erstes Terrarium für meinen ersten Igel zu planen!
    Leider finde ich im Internet keine passenden Antworten zu meinen Fragen!
    Da Igel ja zw. 20 und 25 cm groß werden wollte ich wissen, wie groß muss denn das Laufrad, das Häusschen und wie breit die Stufen (für den oberen Stock) sein?
    Liebe Grüße

  • #38

    Igellieber (Dienstag, 28 Oktober 2014 15:23)

    Ich hab eine seltsame Frage :
    Machen Igel auf einen während man Sie hält bzw Sie auf den Schoß setzt ? Oder warten Sie bis Sie auf festen Boden / zur Toilette kommen ?

  • #37

    Sofian (Montag, 27 Oktober 2014 09:15)

    Hallo ,
    ich würde auch sehr gerne einen Igel halten , jedoch habe ich noch 2 Fragen : Was ist empehlenswerter , 2 oder 1 Igel ? Der Käfig ist 150*60*80 .
    Gibt es eine Möglichkeit , eine fertige zweite Ebene zu kaufen die leicht einbaubar ist und in die nicht alle exkremente einziehen (Urin ) bzw das Wasser für die reinigung ?
    Wie sieht es mit den Boden aus ? Kann man ihn mit Wasser abwischen ?
    Unterscheidet ein Igel ein Klo und ein Sandbad (Katzenstreu und Chinchillasand ) ?
    Ach und könnte mir jemand genau sagen was er verfüttert ? Das heisst mit Mengenangabe ?

    Vielen Dank im Vorraus , dann steht meinen Kleinen nichts mehr im Weg ^^

  • #36

    igelpflege (Sonntag, 28 September 2014 13:41)

    Hallo Lailoo,

    die Frage ist berechtigt. 

    Es kommt auf den Igel an.
    Wenn das Tier sein Geschäft ins Sandbad macht, dann entsteht kein Geruch.

    Es kommt auch darauf an, wann Sie 7 Stunden weg sind. Mittags ist das kein Problem, denn dann schlafen die Igel im Normalfall.

    Dann kommt es auch auf den Untergrund des Terrariums an. Wenn Sie Holzspäne verwenden, wird der Geruch gebunden.

    Wenn Ihr Igel nicht ins Sandbad geht, der Untergrund nicht geruchsbindend ist und das Tier während seiner "Kotphase" alleine ist, kann es tatsächlich zur Geruchsbildung kommen, die sich aber in Grenzen hält.

  • #35

    Lailoo (Sonntag, 28 September 2014 13:30)

    Hallo,
    Ich hätte eine Frage an sie :
    Würde das Zimmer in dem der Igel wäre (nach seinem Kot) stinken ? Ich würde die Häufchen zwar sofort sauber machen wenn ich sehen würde das er eins gemacht hat aber sagen wir jetzt mal ich bin 7 Std. nicht zu Hause und der
    Igel würde in dieser Zeit sein Häufchen machen.....Würde das Zimmer dann nach dem Häufchen stinken ?

    Ich weiß die Frage ist bisschen komisch formuliert xD

  • #34

    igelpflege (Mittwoch, 28 Mai 2014 10:51)

    Hallo Daniel,
    vielen Dank für die Frage. Die Menge kommt auch auf das Gewicht des Igels an. Ich würde sagen, einen gehäuften Esslöffel gemischter Futtertiere pro 500 Gramm Körpergewicht kann man bedenkenlos geben.

  • #33

    Daniel (Dienstag, 27 Mai 2014 17:37)

    Hallo, Ich wollte sehr gerne und dringen etwas Wissen. Und habe habe bis jetzt leider nicht`s gefunden im Internet.Ich fütere mein Igel hauptsächlich mit ein gefrohren Futtertiere,wie Heimchen,Grillen u.s.w, die ich lebend im Fachhandel kaufe und dann in den Froster.Wieviel braucht der Weißbauchigel für den Abend ( Nachtzeit ) ? Muss dazu schreiben Trockenfutter steht immer bereit. Schöne Grüße,und freue mich auf Antwort .Daniel

  • #32

    igelpflege (Samstag, 15 März 2014 18:32)

    Hallo Abel,

    vielen Dank für die Frage. Wenn eine Igeldame mit einem Männchen zusammen lebt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, das sie trächtig ist.
    Sie nimmt an einem Tag etwa 10-15 Gramm zu.

    Für Igelzüchtung, Vermehrung und Aufzucht von Igelbabys möchte ich dir gerne dieses Forum empfehlen:
    http://igwzdforum.iphpbb3.com

  • #31

    Abel (Freitag, 14 März 2014 12:36)

    woran merke ich das mein igel trächtig ist?

  • #30

    igelpflege (Sonntag, 03 November 2013 19:54)

    Hallo Lisa,
    vielen Dank für die Frage.
    Im Alter von neun Wochen erlangen Weißbauch-Igel bereits die Geschlechtsreife. Die Vermehrung mit 4-5 Jungen kann mehrmals im Jahr stattfinden. Die Hauptvermehrungszeit ist September-Oktober und die Tragezeit beträgt etwa 35 Tage.

  • #29

    lisa (Sonntag, 03 November 2013 18:49)

    Ab wann können weißbauchigel babys bekommen?

    Gibt es da bestimmte Jahreszeiten?

  • #28

    igelpflege (Dienstag, 08 Oktober 2013 11:42)

    Hallo Sven,
    mit Heizelementen habe ich leider keine Erfahrung, da wir diese in Spanien nicht brauchen. Als Beleuchtung habe ich LED Lichterkette eingebaut. Für die Nacht wird unser Terrarium mit einem gewöhnlichen Nachtlicht beleuchtet.

    Vielleicht kannst du über Cosmiq mehr über das Gerät erfahren?

    Du kannst mir gerne über das Kontaktformular eine Nachricht schicken, anschließend über eMail deine Bilder. Ich richte dann eine Seite ein, wo User ihre Terrarien vorstellen. :-)

  • #27

    Sven (Dienstag, 08 Oktober 2013 11:30)

    Hallo,
    dann denke ich mal, das unsere Igelbabys noch in der Sommerruhe liegen. Das ist ein Igelleben =)
    Bilder könnte ich gern einstellen, doch wo?
    Erneute Frage zur Temperatur, hat jemand erfahrung mit der TermoControl Pro? Wir haben diese im Einsatz. Ich bin soweit damit zufrieden. Temperatur kann man damit gut regeln, aber für eine Lichtsteuerung eignet sich das nicht sooo gut.
    Grüße Sven

  • #26

    igelpflege (Dienstag, 08 Oktober 2013 10:53)

    Hallo Sven,
    das stimmt. Igelbabys schlafen mehr. Außerdem haben Igel Sommerruhe und Winterruhe. Normalerweise endet die Sommerruhe Ende September, Mitte Oktober. Die Zeit kann sich aber auch um 2-3 Wochen verschieben.
    Bei der Temperatur ist es wichtig, 18 Grad nicht zu unterschreiten, weil die Tiere sonst in einen Winterschlaf fallen. Da ihr Organismus dafür nicht ausgelegt ist, werden sie ins Koma fallen und nicht mehr erwachen. Temperaturen zwischen 22 und 26 Grad sind okay.
    Gibt es von deinem Terrarium auch Bilder?

  • #25

    Sven (Dienstag, 08 Oktober 2013 00:30)

    Hallo und Danke für die schnelle Antwort. Dan werden wir unseren zweien mal ein Kopfkissen nähen :)
    Eine andere Frage, wir haben jetzt sehr viel über Temperaturen gelesen... und ich muss sagen, das wir ein bisschen verwirrt sind. Nun fahren wir unser Igelhome Tagsüber mit 24-26 Grad und Nachts gehen wir auf 24-22 Grad runter. Ist das so richtig? Bei uns wird zurzeit sehr viel geschlafen. Vielleicht liegt es aber auch daran, das es halt noch Igelbabys sind :)
    Schönen Gruß

  • #24

    igelpflege (Montag, 07 Oktober 2013 10:28)

    Hallo Sven,
    vielen Dank für die Frage. Das ist völlig normal, denn Igel schlafen wie Menschen auf der Seite, auf dem Bauch und auch auf dem Rücken. Oft werden sogar Erhebungen oder Gegenstände als Kopfkissen benutzt.

  • #23

    Sven (Sonntag, 06 Oktober 2013 23:02)

    Hallo,
    nun haben wir auch zwei Igeldamen. Ihr Wohnraum beträgt 1,50 x 0,80 x 0,80 und hat zwei Etagen.
    Nun die zwei sind erst 9 Wochen alt, die beiden habe sich nun zusammen eine kleine Höhle als Schlafplatz ausgesucht, soweit alles okay. doch nun die frage, ist es richtig, das die beiden kleinen auf dem rücken schlafen?

  • #22

    igelpflege (Sonntag, 21 Juli 2013 10:59)

    Anna meinte:
    Igel zu baden stresst das Tier und darum sollte man es besser mit einem feuchten Tuch reinigen.

    Liebe Anna,
    der Stress beim Baden des Tieres ist nur bedingt. In der Natur sind Igel viel höheren Stressfaktoren ausgesetzt, was keinesfalls schädlich ist. Igel sind auch gute Kurzstreckenschwimmer, wenn es darum geht, Bäche zu überwinden, um an Futterquellen zu kommen.

    Milben und Staub zwischen dem Stachelkleid und unter dem Fell würde man mit einem feuchten Tuch nur verschmieren, was zu Hautpilz oder Hauttrockenheit führen kann. Besser ist es, das Tier zu baden, um einwandfreie Hygiene gewährleisten zu können. So können auch geeignete Pflegestoffe ins Wasser gegeben werden, die man mit einem feuchten Tuch nicht auftragen und mit klarem Wasser wieder abwaschen könnte.
    Wenn es dem Tier zu stressig wird, zeigt es das an, indem es sich zusammenrollt.

    MfG
    Heike

  • #21

    igelpflege (Samstag, 15 Juni 2013 15:05)

    Hallo liebe Mimi,
    vielen Dank für die Frage. Es kommt wirklich darauf an, wie Geräuschempfindlich man ist, und wie geräuschvoll die Ausstattung des Terrariums ist.
    Hier gibt es ein Video, wo man das Laufradgeräusch anhören kann:
    https://www.youtube.com/watch?v=AMASR12HCOY

    Wenn man feststehende Futterschüsseln hat, die der Igel nicht herumwerfen kann, dann dürfte es kein Problem sein, ihn im Schlafzimmer stehen zu haben.
    Für den Notfall, falls es wirklich zu laut wäre, sollte man aber vorher schon einen Alternativplatz haben, wo man ihn eventuell hinstellen könnte.
    Liebe Grüße
    Heike

  • #20

    mimi (Samstag, 15 Juni 2013 14:55)

    wir denken immoment über einen weißbauchigel nach ,jedoch würde er in meinem zimmer wohnen und da er ja nachtaktiv ist würde es mich interesieren ob der igel nachts so laut ist das man dabei nicht schlafen kann....
    wir wohnen an einer Hauptstraße und ich bin lärm in maßen gewöhnt

  • #19

    igelpflege (Samstag, 20 April 2013 17:51)

    Hallo Nina,
    mir ist zwar nicht bekannt, dass Igel überhaupt Gras fressen, aber wenn er es tut, dann wird es ihm wohl nicht schaden. Denn einen freilebenden Igel kann man auch nicht vom Gras fernhalten. Vielleicht lindert er dadurch Verdauungsprobleme.

    Liebe Grüße
    Heike

  • #18

    Nina (Samstag, 20 April 2013 17:40)

    Hallo!
    Darf der Igel "normales" Gras fressen?

    Liebe Grüße

  • #17

    igelpflege (Sonntag, 24 März 2013 19:51)

    Hallo Valentina,
    vielen Dank für die Frage. :-)
    Leider kann man dieses Verhalten nicht sonderlich beeinflussen, aber man kann versuchen den Kot ins Sandbad zu geben, damit die Igel riechen, wo ihr Kot hinterlegt wurde und beim nächsten Mal auch dort ihr Geschäft verrichten.

    Es kommt aber auch darauf an, ob sich im gesamten Terrarium Einstreu befindet, welches für den Kotabsatz einladend ist.

    Normalerweise suchen sich Igel ihre Ecke aus und behalten diese immer bei. Wenn man dort das Sandbad aufstellt, dann machen sie automatisch hinein.

    Wir haben im Terrarium einen sauberen abwaschbaren Boden aus Wachstuch. Mein Igel macht sein Hauptgeschäft ins Sandbad, nur beim Kratzen und Laufen verliert er hin und wieder einige Exemplare. :-)

    Ich wünsche dir viel Erfolg.

    Liebe Grüße
    Heike

  • #16

    Valentina Nuzzaci (Sonntag, 24 März 2013 19:13)

    Hallo :)

    Habe da mal eine Frage zum Thema Toilette..
    Habe selbst 3 Weissbauchigel, die ihren Kot überall absetzen, obwohl ich ein sehr grosses Sandbad zu diesem Zweck ins Terrarium gestellt habe, das auch täglich gereinigt und mit neuem Katzenstreu aufgefüllt wird.

    Ich frage mich, ob ich die Igel irgendwie an einen festen Platz gewöhnen kann, an dem sie ihr Geschäft verrichten, weil der Kot wirklich kreuz und quer im Terrarium verstreut ist :(

    Liebe Grüsse
    Valentina

  • #15

    igelpflege (Sonntag, 20 Januar 2013 18:51)

    Hallo Antonia,
    vielen Dank. Wenn du ein Holzterrarium hast und es mit Wärmelampen über 20 °C halten kannst, dann gibt es keine Probleme. Wärmelampen in verletzungssicherer Höhe sollten da helfen. Die Idee mit den Heizmatten ist auch gut, sofern sie unter einer schützenden Folie vor Feuchtigkeit geschützt sind.
    Unser Igelchen hat sich dazu entschlossen, keinen Auslauf mehr zu wollen. Wenn wir ihn raussetzen, dann kommt er sofort zurück und will ins Terrarium. Deshalb ist das Laufrad wichtiger als Auslauf. (Täglich 1-2 Stunden, das entscheidet das Tier selber)
    Auf keinen Fall darf der Igel auf den kalten Fußboden gesetzt werden. Lieber auf Auslauf verzichten und das Laufrad vorziehen.
    Ein Igel ist ein Einzeltier und kann sehr gut alleine gehalten werden.
    Ich hoffe, ich konnte dir helfen.
    Du kannst mir auch über Kontakt eine Mail schreiben, wenn du noch Fragen hast.

    LG Heike

  • #14

    Antonia (Sonntag, 20 Januar 2013 18:13)

    Hallo Heike,

    ich denke schon länger darüber nach mir einen Igel zu zulegen, allerdings gibt mir meine Wohnsituation zu denken:
    Ich wohne in einem Altbau mit Gasheizung und selbst wenn man richtig anschürt wird es aufgrund der prähistorischen Fenster nicht wirklich warm. Vor allem nicht am Bodern, da wir sehr hohe Decken haben.
    Deswegen meine Frage: Ist es möglich, auch in kühler Umgebung mitihilfe einer Wärmelampe o.Ä. das Terrarium sicher auf die richtige Temperatur zu heizen?
    Was wäre am besten, eine Heizmatte, eine Lampe?
    Und wie ist das mit dem Auslauf:
    Wenn es in der Wohnung am Boden ziemlich kalt ist, kann ich den Igel trotzdem täglich rauslassen oder ist das gefährlich für ihn?
    Wie ist es während der Sommer-/ Winterruhe, wie oft sollte man in dieser Zeit den Igel laufen lassen?
    Und eine letzte Frage: Ich habe verschiedenes zur Einzelhaltung gehört, zb. das Weibchen glücklicher in Gesellschaft sind, als alleine. Ist es sicher so, dass der Igel auch alleine zufrieden wäre, wenn ich mich genug mit ihm beschäftige?

    Danke für deine hilfreiche Seite, Igel scheinen eine große Verantwortung zu sein und nachdem ich jetzt hier alles gelesen habe fühle ich mich schon ein bisschen sicherer :)

    Lg Antonia

  • #13

    igelpflege (Montag, 26 November 2012 20:08)

    Hallo Andrej,
    leider habe ich persönlich keine Erfahrung mit Igelaufzucht und würde dir daher empfehlen dich in einem Forum anzumelden und dich mit erfahrenen Igelzüchtern auszutauschen, weil es da sehr viel zu beachten gibt.
    Dieses Forum scheint mir sehr geeignet:
    http://igwzdforum.iphpbb3.com/forum/portal.php?nxu=78577552nx4244

    Nach etwa 6 Wochen müssen die Jungen von der Mutter getrennt werden und auch nach Geschlechtern getrennt werden, weil sie nach 8 Wochen geschlechtsreif sind.

    Sonnige Grüße
    Heike

  • #12

    Andrej (Montag, 26 November 2012 19:40)

    ich hätte da noch eine frage, gibt es eine gewisse parungzeit bei den igeln?und was muss ich genau alles beachten wenn die dame die junge bekommen hat, futterwchseln? ... das männchen muss aufjedenfall schonmal raus. wie lange dauert es, bis die junge nicht mehr von der mutter abhängig sind? ... liebe grüße Andrej

  • #11

    Andrej (Montag, 26 November 2012 18:52)

    ups =) ...ja meinte ich, dankeschön

  • #10

    igelpflege (Montag, 26 November 2012 18:38)

    Hallo Andrej,
    vielen Dank für die Frage. Ich nehme an, du meinst trächtig anstatt träge.

    Igel trächtig:
    Wenn die Igeldame eine Gewichtszunahme hat, etwas rundlicher wirkt, dann könnte sie trächtig sein. Das kann aber nur ein Tierarzt mit Ultraschall zu 100% klarstellen.
    Die Tragezeit beträgt zwischen 40 bis 45 Tage und meist kommen 3-4 Jungen zur Welt.
    Dann jedoch muss das Männchen von Mutter und Jungen getrennt werden, da die Gefahr besteht, dass die Erwachsenen die Kinder auffressen.

    Männchen schubst Weibchen:
    Zu Neckereien kommt es immer wieder, ganz gleich, ob es sich um Revierrangeleien oder nur um Spielchen handelt. Man sollte aber dringend darauf achten, dass beide Tiere ein eigenes Schlafhäuschen, Laufrad und Rückzugsmöglichkeiten haben.
    Ich hoffe, ich konnte dir helfen.
    Sonnige Grüße
    Heike

  • #9

    Andrej (Montag, 26 November 2012 18:24)

    wie oder wann erkenne ich das mein igelchen träge ist, .... ich hab von nem kumpel seine übernommen ( männchen und weibchen) hab gelesen das man die nicht zusammen halten sollte , da das männchen das weibchen nur stressen würde, ( was er auch ab und an mal tut, er schubst sie zb aus dem häuschen) warum? ... auseinander setzten wollt ich nicht, da sie dann nach einander suchen, ...

  • #8

    igelpflege (Dienstag, 06 November 2012 23:56)

    Hallo Jen,
    vielen Dank für die Frage. Dass man Igel kastriert habe ich auch noch nicht gehört. :-)
    Meine Nachbarin hat zwei fremde Männchen zusammen, die vertragen sich ausgezeichnet, obwohl sie schon etwas älter waren, als sie sie zusammengesetzt hat.
    Das dürfte kein Problem sein, wenn beide genug Platz und Rückzugsmöglichkeiten haben. Ich würde sie anfangs genau beobachten, bis sie sich ausgibig beschnüffelt haben, dann dürfte da nichts passieren.
    Vielleicht erst einmal auf neutralem Boden zusammenführen(Zum Beispiel im Badezimmer oder im Flur)damit sie sich beschnüffeln können.

    LG Heike

  • #7

    Jen (Dienstag, 06 November 2012 22:17)

    Hallo,
    kann man 2 blutfremde Männchen ca. 10 Wochen alt zusammenhalten oder vertragen die beiden sich nicht?
    Eine Freundin meinte, beide kastrieren zu lassen, ist das bei Weißbauchigeln überhaupt möglich und würde das etwas bringen. Ich finde das ja nicht so gut.
    Danke im Vorraus fürs antworten
    lg

  • #6

    igelpflege (Freitag, 27 Juli 2012 10:34)

    Hallo Stella,
    vielen Dank für die Frage.
    Aus folgenden Gründen haltet man Igel nicht im Kleintierkäfig:
    Igel sind sehr zugluftempfindlich

    Igel brauchen Auslauf und Platz

    Igel klettern gerne, sind aber trotzdem keine guten kletterer, was heißt, dass die Versetzungsgefahr im Käfig größer ist, als im Terrarium.

    Wärme- und Feuchtigkeitsregulierung sind im Terrarium besser als in einem offenen Käfig.(Es drohen sonst Hautkrankheiten, Milbenbefall)

    Ebenso ist es für die Psyche des Tiers wichtig, dass es ein größeres Revier bekommt, was im Kleintierkäfig nicht gegeben ist.

    LG Heike

  • #5

    Die Stella (Freitag, 27 Juli 2012 08:40)

    Warum kann ich für einen Weißbauchigel nicht einfach einen gewöhlichen kleintierkäfig verwenden?